Willkommen bei NOW SPORTS

Freunde werben &
Gratismonat sichern

Angebot ansehen

Fitness­studios in Berlin, Bochum, Fürth und Potsdam

Fit for Work – Firmenfitness jetzt bei NOW SPORTS

Angebot ansehen

Wo Fitness zu Wellness wird

NOW SPORTS
For better Fitness

Bewegung im Alltag: Fit und schlank bleiben

Den Energieumsatz mit mehr Bewegung steigern

Erwachsene sollten sich jede Woche zweieinhalb Stunden bewegen. Dabei zählt nicht nur das Training im Fitnessstudio, sondern auch die Bewegung im Alltag. Gerade für Vielbeschäftigte, die ihre kostbare Freizeit nicht nur mit Sport verbringen möchten, ist mehr Alltagsbewegung ideal. So kann man den Folgen von Bewegungsmangel wie zum Beispiel Herz-Kreislauf-Erkrankungen, orthopädische Probleme oder Störungen des Glukose- und Fettstoffwechsels vorbeugen. 

Tipps für mehr Bewegung im Alltag

Wenn man die folgenden Tipps für mehr Bewegung am Arbeitsplatz und in der Freizeit beherzigt, kann man ganz nebenbei den  Energieumsatz steigern und der Gesundheit so etwas Gutes tun.

Treppe statt Fahrstuhl

Meidet Fahrstühle oder Rolltreppen und nehmt lieber die Treppe. Das stärkt die Beinmuskulatur, verbessert die Kondition und steigert damit auch das Wohlbefinden.

Mit dem Rad zur Arbeit

Wenn möglich könnt ihr mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren. So beginnt der Tag mit einem angenehmen Kraft- und Ausdauertraining, die Gesundheit wird gestärkt und auf dem Heimweg wird der Kopf frei. Damit lässt sich die Bewegung in den Alltag perfekt integrieren und man muss nicht unbedingt mehr Zeit aufwenden.

Bewegung im Büro

Nutzt die verschiedenen Bewegungsmöglichkeiten. Besucht die Kollegen im Nebenraum oder im anderen Stockwerk lieber persönlich, wenn es etwas zu besprechen gibt.

Kurze Pausen während der Arbeitszeit

Einmal pro Stunde eine bewusste Pause zu machen, um den Schreibtisch kurz zu verlassen, ist sinnvoll. Gelegenheit, um sich schnellen Schrittes ein Glas Wasser aus der Küche zu holen oder Nacken und Rücken dehnen, während man auf das Teewasser wartet. Ein paar Dehnungsübungen können hierbei schon sehr hilfreich sein, um mehr Bewegung in den Alltag zu integrieren

Vorzeitig aus dem Bus aussteigen

Wer häufig mit dem Bus oder der U-Bahn fährt, sollte ein oder zwei Stationen früher aussteigen und den restlichen Weg zu Fuß nach Hause gehen. Bringt euch  mit zügigen kleinen Spaziergängen tüchtig ins Schwitzen.

Einkäufe zu Fuß erledigen

Wenn die Entfernung es zulässt, erledigt Alltagsaufgaben wie das Einkaufen zu Fuß statt mit dem Auto.. Der Trick: Öfter kleinere Besorgungen machen und sich damit den wöchentlichen Großeinkauf sparen. So kann man die Einkaufstaschen problemlos tragen und sich regelmäßig bewegen. Optimal ist ein Wochenmarkt in der Nähe, zu dem man zwei- oder dreimal pro Woche spazieren kann, um sich mit frischen, gesunden Lebensmitteln aus der Region zu versorgen. Alles in einem: Viel Bewegung, gesunde Ernährung, gut für die Umwelt.

Hausarbeit als Trainingseinheit

Zwei Fliegen mit einer Klappe: Leichtes Fitnesstraining und eine saubere Wohnung. Wer sich bewusst macht, dass man bei der Hausarbeit wie Staubsaugen und Fensterputzen kräftig Kalorien verbraucht und dazu noch die Arm- und Rückenmuskulatur stärkt, hat gleich etwas mehr Spaß dabei.

Spazieren statt Kaffeestündchen

Zum Plaudern mit der besten Freundin muss man sich nicht  immer zum Kaffeetrinken verabreden. Geht lieber gemeinsam spazieren und sorgt damit gleichzeitig für mehr Bewegung, zum Beispiel im nächstgelegenen Park oder Wald. Hier kann man sich entspannt in der frischen Luft unterhalten.

Nicht im Sitzen telefonieren

Wer sehr viel telefoniert, kann zum Beispiel ein Headset benutzen und in der Wohnung umhergehen anstatt auf dem Sofa zu sitzen.

 

Wer sich fit fühlt, kann gerne über die zweieinhalb Stunden hinaus körperlich aktiv sein. Zusätzlich sollten zu den zweieinhalb Stunden auch zweimal pro Woche muskelkräftigende Übungen gemacht werden.

Dabei ist es wichtig, langsam anzufangen und sich nach und nach zu steigern. Dabei darf man sich ruhig fordern.

Zurück