Willkommen bei NOW SPORTS

Freunde werben &
Gratismonat sichern

Angebot ansehen

Fitness­studios in Berlin, Bochum, Fürth und Potsdam

Fit for Work – Firmenfitness jetzt bei NOW SPORTS

Angebot ansehen

Wo Fitness zu Wellness wird

NOW SPORTS
For better Fitness

Motivation im Sport – die besten Tipps

Wer kennt das nicht. Schon allein der Entschluss, dass morgen alles anders wird, dreimal pro Woche Sport machen und gesund essen, macht glücklich. Nur leider schwindet vor lauter Glück die Motivation oft schon vor dem ersten Schritt. Hier helfen einfache Motivationsmuster, um den inneren Schweinehund zu überwinden und beim Sport durchzuhalten.

Tipps für mehr Motivation

Kleine Schritte, große Ziele
Nehmen Sie sich nicht zu viel vor. Setzen Sie sich realistische Ziele und freuen Sie sich über jeden kleinen Erfolg. Rückschläge gibt es immer - wichtig ist es, am Ball zu bleiben. Belohnen Sie sich im Erfolgsfall für Ihre Willenskraft.

Ziele visualisieren
Malen Sie sich das Ergebnis Ihres erfolgreichen Fitnesstrainings aus, z.B. weniger Rückenschmerzen, bessere Haltung, sportlichere Figur. Achten Sie dabei auf Ihre Wahrnehmung, indem Sie all das in den Fokus rücken, was Sie zum Ziel bringt, z.B. die gesunden Lebensmittel auf den Tellern anderer. 

Feste Pläne machen
Planen Sie Ihren Sporttermin genauso exakt wie den Termin für Kollegen oder beim Arzt. Und versuchen Sie beim Sport genauso pünktlich zu sein wie bei der Arbeit.

Zu zweit geht es besser
Wenn man sich mit „Sportsfreunden“ verabredet, muss man vereinbarte Termine einhalten. Und man kann sich so richtig gegenseitig antreiben. Da hat das Sofa keine Chance  -  Sie wollen doch niemand hängen lassen. Noch besser, wenn Kumpel oder Freundin  Sport wichtig findet oder richtig Spaß daran hat.  Hängen Sie sich dran und lassen sich motivieren und mitziehen!

Energieräuber stoppen
Schreiben Sie  auf, was Sie im Alltag am meisten Kraft kostet. Das ständige Jammern? Das schlechte Gewissen, man hätte längst das Haus aufräumen müssen?  Oder das Gefühl, sich wieder nicht richtig bewegt zu haben?  Nehmen Sie sich jede Woche einen dieser Punkte vor. Verändern Sie ihn -  und haken ihn ab.

Rituale sind wichtig
Die Sporteinheiten sollten keine Ausnahme bleiben, sondern zur Regel  oder zum Ritual werden. Denn unser Gehirn liebt Rituale, weil es dafür weniger Energie benötigt als für Neues. Damit Bewegung zur festen Gewohnheit wird, sollte man viel Routine einbauen. Gleicher Tag, gleiche Zeit, vor der Arbeit die  Sportsachen einpacken und so weiter. Nach vier bis sechs Monaten wird Sport zur Gewohnheit. Versprochen!

Zurück