Willkommen bei NOW SPORTS

Startpaket

für 0 € statt 147 €*

Angebot ansehen

Freunde werben &

Gratismonat sichern

Angebot ansehen

NEU: Potsdam - Nuthetal

Zur Studioseite

Fitness­studios in Berlin, Bochum, Fürth und Merzig

Fit for Work – Firmenfitness jetzt bei NOW SPORTS

Angebot ansehen

Wo Fitness zu Wellness wird

NOW SPORTS
For better Fitness

Richtig trinken beim Sport

Sportler sollten immer darauf achten genügend zu trinken. Denn ein ausgeglichener Flüssigkeitshaushalt ist sowohl für die Gesundheit als auch für die Leistungsfähigkeit äußerst wichtig. Richtiges Trinken ist die Grundlage für die Wirksamkeit eines Trainingsprogramms. Denn nur bei optimaler Flüssigkeitsversorgung kann der Körper auf Hochtouren laufen und sich der gewünschte Trainingseffekt einstellen.

Regelmäßiges Trinken ist wichtig für Sportler


Jeder vierte Deutsche trinkt zu wenig. Doch wer das Trinken, insbesondere bei sportlicher Aktivität vernachlässigt, der riskiert seine Gesundheit. Jeden Tag verliert der menschliche Körper rund 2,5 Liter Wasser über den Atem, den Harn und die Haut. Und wenn man sich sportlich betätigt, ist der Flüssigkeitsverlust besonders hoch. Bei einem intensiven Training kann der Körper pro Stunde rund zwei Liter Schweiß produzieren. Wird der Flüssigkeitsverlust nicht ausgeglichen, erhalten die Zellen und Organe zu wenig Nährstoffe. Als Folge von Flüssigkeitsmangel kann es zu Muskelkrämpfen, Verstopfung, Konzentrationsstörungen, Kopfschmerzen oder zu einem enormen Leistungsabfall kommen. Im schlimmsten Fall kann eine Dehydrierung zu Herzrasen, Kreislaufschwäche und Bewusstseinsstörungen führen. Wenn man stets zu wenig trinkt, verlernt der Körper sogar, die Signale für Durst zu deuten.

Als Sportgetränk ist Wasser oder Mineralwasser bestens geeignet, da es natürlichen Ursprungs ist und vom Körper leicht aufgenommen wird. Nach dem Sport kann man das Mineralwasser auch mit etwas Fruchtsaft mischen, um die während der Belastung angezapften Kohlenhydratspeicher wieder zu füllen und Muskelkrämpfe zu vermeiden. Nicht zu empfehlen sind Softdrinks wie Limonaden oder unverdünnte Fruchtsäfte. Diese sogenannten hypertonische Getränke entziehen dem Körper Flüssigkeit und können gerade bei längeren Ausdauerbelastungen zu einer Dehydrierung führen.

Wie viel sollte man trinken?

Wer viel Sport treibt, hat grundsätzlich einen höheren Flüssigkeitsbedarf. Grundsätzlich sollte man immer gut hydriert sein. Wie viel ein Sportler trinken sollte, hängt von vielen Faktoren ab, zum Beispiel Sportart, Belastungsdauer, Klima und Trainingszustand. Bei einem kurzen sportlichen Training von rund 30 Minuten reicht es meist aus, danach für Flüssigkeitsnachschub zu sorgen. Bei mittlerer Sportintensität verliert der Körper etwa 0,5 bis 1 Liter Schweiß pro Stunde. Entsprechend sollten Sportler mindestens diese Menge trinken. Bei sehr intensiven bzw. längeren Belastungen können Sportler mehr als 3 Liter Schweiß ausschwitzen. Sinnvoll ist es daher, eine Mehrwegflasche dabei zu haben, die sich problemlos wieder auffüllen lässt.

Zurück