Willkommen bei NOW SPORTS

Startpaket

für 0 € statt 147 €*

Angebot ansehen

Freunde werben &

Gratismonat sichern

Angebot ansehen

NEU: Potsdam - Nuthetal

Zur Studioseite

Fitness­studios in Berlin, Bochum, Fürth und Merzig

Fit for Work – Firmenfitness jetzt bei NOW SPORTS

Angebot ansehen

Wo Fitness zu Wellness wird

NOW SPORTS
For better Fitness

Workout gegen Herbstblues

Die Blätter fallen von den Bäumen und die Tage werden kürzer. Die dunkle Jahreszeit schlägt vielen Menschen aufs Gemüt. Müde, lustlos und sogar traurig fühlt es sich an - bei vielen sinkt jetzt die Laune auf den Tiefpunkt. Mediziner nennen dieses weitverbreitete Phänomen “Saisonale Depression“. Regelmäßige Bewegung ist wichtig, um die Müdigkeit im Alltag zu bekämpfen. Simple Tricks helfen aus der Trübsal-Falle.

Raus an die frische Luft

Der Mangel an Licht bringt den Stoffwechsel der Hormone durcheinander. Die Hirnanhangsdrüse im Gehirn schüttet jetzt vermehrt das Hormon Melatonin aus. Dieses Schlafhormon macht müde und träge. Zudem wird an trüben Tagen die Produktion der Glückshormone Noradrenalin und Serotonin gedrosselt. Schon ein kurzer Spaziergang an der frischen Luft kann hier Abhilfe schaffen - am besten zur Tagesmitte, wenn es am hellsten ist. Das regt die Glückshormone an. Das lohnt sich selbst an einem trüben Tag, sogar wenn es neblig ist, bekommt man so mehr Licht ab als durch die Bürobeleuchtung. Wer dazu keine Gelegenheit hat, kann mit speziellen Lichtduschen zuhause nachhelfen. Der Spaziergang draußen wirkt jedoch auch aus anderen Gründen Wunder: Die Produktion von Vitamin D wird angeregt, wenn die UVB-Strahlen auf die Haut treffen. Vitamin D wird hauptsächlich über das Sonnenlicht produziert und weniger über die Nahrung aufgenommen. Ein Mangel an Vitamin D geht uns an die "Nerven", denn Vitamin D sorgt für den Transport von Calcium im Körper, das wiederum für Knochen, Zähne, Muskeln und Nerven benötigt wird.

Workout für die Glückshormone

Natürlich ist das Wetter im Herbst nicht immer gut. Dann gibt es meist nur eine Alternative, aktiv zu sein – ab ins Fitnessstudio. Ideal sind drei Mal die Woche mindestens eine halbe Stunde Sport oder Bewegung. Egal ob Cardio- oder Krafttraining oder die Fitnessstunden in der Gruppe, sämtliche Workouts regen die Serotonin-Produktion an. Diese Glückshormone vertreiben die schlechte Laune. Und man ist stolz, den eigenen Schweinehund überwunden zu haben.

Gute-Laune-Food

Ein gutes Mittel gegen die schlechte Laune ist der richtige Speiseplan. So kann man sich beispielsweise mit folgenden Lebensmitteln glücklich essen. Haferflocken mit ihrem hohen Gehalt an B-Vitaminen sind ein echter Muntermacher. Vitamin B1 vertreibt die depressive Stimmung, die Vitamine B6 und Pantothensäure vertreiben Müdigkeit und wirken Stress und Erschöpfung entgegen. Mandeln gehören zu nährstoffreichsten und gesündesten Nüssen, die es gibt. Sie erhalten wichtige Bausteine zur Herstellung von Glückshormonen. Eine Hand voll Mandeln am Tag reicht aus. Zitrusfrüchte sind gut gegen Herbstblues, da sie viel Vitamin C liefern und die Stimmung heben. Auch ihr Duft macht happy.

 

 

* Das Angebot ist gültig, wenn das geworbene Neumitglied eine Mitgliedschaft über 12 oder 24 Monate abschließt. Keine Barauszahlung. Diese Aktion ist nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.

Zurück